Freitag, 15. Juni 2012

Die 4 Welten der Kabbalah


Die 4 Welten der Kabbalah


Die 4 Welten haben ihre Entsprechungen in den verschiedenen Formen und Dingen. Also gibt es eine Entsprechung der Welten in Gott selbst, in Adam Qadmon, im Menschen, in den Spähren usw.


Azilut

Wird auch als Lichtgewand Gottes bezeichnet. Es ist die Archetypische Welt. Hier ist seine „Schechina“. Die Schechina befindet sich in der letzten Sephirot in Azilut, also in Malkuth in Azilut Von Azilut aus werden die göttlichen Gesetze durch die anderen Welten und Ebenen verbreitet. Hier findet man die Ur-Sachen und die Ur-Bilder der noch nicht gedachten Welt.

Es ist so zu sagen der Zustand vor dem Denken, und Empfinden. Denn Denken (etwas herausgeben) und Empfinden (etwas hinein nehmen) kann erst durch die Ur-Gesetze und Ur-Bilder in Azilut herausgebildet werden. Ohne die Eigenschaften von Azilut wäre es so als würde man ohne Gehirn lesen wollen, oder mit geschlossenen Augen die Welt erkunden.

Die Orte in Azilut nennt man Paläste. Jede Sephirot in Azilut ist demnach einem Palast zugeschrieben.

Der Name Gottes in Azilut ist AHIH (Ehieh), welches den Atem symbolisiert. AH ist das einatmen, I ist das anhalten des Atems und das Schluss H ist das ausatmen.

Daher kann man die Sephiroth in Azilut als Atem geben verstehen.

  1. Hauch des Lebendigen Gottes
    Alles einem Atem geben. Eigene Zirkulation empfangen. Einen Teil abgeben. Dadurch das Gott den Dingen seinen Atem einhaucht (Vergleich Nordische Mythologie: Odin haucht den Menschen seinen Atem ein) ist in allem ein Stück Gottes.
  2. Hauch vom Hauch
    Ein jeder kann erschaffen und Geist einhauchen. Alles Atmet selbstständig.
  3. Urwasser
    Hier verdichten sich die Dinge woraus Chaos entsteht. Die Dinge beginnen sich zusammenzuziehen.
  4. Urfeuer
    Hier beginnen sich die Dingen auszubreiten. Eine Expansion entsteht. Darin werden neue Formen gebildet.
  5. Höhe
    Licht wird gebildet. Licht stellt hier auch die Überorganisation dar. Alles ist zu stark eingebunden.
  6. Tiefe
    Schatten bildet sich. Schatten sellt hier auch die Unterorganisation dar. Alles ist chaotisch
  7. Osten
  8. Westen
  9. Süden
  10. Norden

Aus Azilut heraus ergoss sich dann „die Welt der Offenbarung“.


Briah

Briah ist der Ort der Seele in den Dingen. Es beschreibt die Astralwelt. Die beginnt Kausal zu handeln. In Briah befinden sich die Schatzkammern des Segens und des Lebens und der göttliche Thron, sowie die Hallen aller sittlichen Herrlichkeiten.

Briah wird auch als Welt der Schöpfung beschrieben in der sich die Ideen bilden.

Der Gottesname von Briah ist Al (El) oder Yah.

In Briah sind verschiedene Engelchöre beheimatet

  1. Haiot-Hakodisch
    vorstehender Engel ist: Jahvael
  2. Ophanim
    vorstehender Engel ist: Raphael
  3. Aralym
    vorstehender Engel ist: Chrubial
  4. Hasmalim
    vorstehender Engel ist: Tsabkuiael
  5. Seraphim
    vorstehender Engel ist: Tharshish
  6. Hashmalim
    vorstehender Engel ist: Metatron
  7. Malakin
    vorstehender Engel ist: Usiael
  8. Kinder Elohims
    vorstehender Engel ist: Hasniael
  9. Söhne Elohims
    vorstehender Engel ist: Jehuael
  10. Aralim
    vorstehender Engel ist: Micah

Yetzirah

Die Welt Yetzirah ist die Welt der Formung und der Ur-Bilder der Materie. Hier halten sich die Merkaba Engel auf und die Engelscharen, an dessen Spitze 10 Engelfürsten stehen. Der erste und oberste ist Metatron.
Yetzirah beschreibt das geistige Prinzip und die Äther-Welt.

Der Name Gottes in Yetzirah ist IHVH.

Eingeteilt wir die Welt Yetzirah in 10 Sphären. Die Sphären tragen zwar die Namen der Planeten, haben ansonsten aber keine weitere Verbindung zu ihnen.

  1. Primum Mobile
    Angeführt durch den Engel: Metatron
  2. Zodiaksphäre –
    Angeführt durch den Engel: Raziel
  3. Saturnsphäre -
    Angeführt durch den Engel: Tzapkiel
  4. Jupitersphäre
    Angeführt durch den Engel: Tzadkiel
  5. Marssphäre
    Angeführt durch den Engel: Camael
  6. Sonnensphäre
    Angeführt durch den Engel: Raphael
  7. Venussphäre
    Angeführt durch den Engel: Haniel
  8. Merkursphäre
    Angeführt durch den Engel: Michael
  9. Mondsphäre
    Angeführt durch den Engel: Gabriel
  10. Erdsphäre
    Angeführt durch den Engel: Sandelphon (Sandelphon und Metatron sind identisch, daher wir hier manchmal auch Metatron geschrieben).

Assiah

Assiah ist die Welt der Materie, des physischen. Hier wohnen Unmengen von Engel und Geistern, Intelligenzen, Planetenherrschern und die Engel des Erdgürtels.




Die Einzelnen Angaben über die vier kabbalistischen Welten sind von Verfasser zu Verfasser unterschiedlich. So erwähnen manche den Hauch Gottes erst in Briah, während ich in Azilut zuschreibe. Auch habe ich die Engelspähren nach Yetzirah gelegt, während z.B. Crowley diese Assiah zuschreibt und in Yetzirah den Begriff Himmel benutzt. Doch Sphären und Himmel sind für mich das selbe.

Kommentare:

  1. Its such as you learn my thoughts! You appear to know
    a lot approximately this, such as you wrote the guide in it
    or something. I feel that you could do with some
    p.c. to pressure the message house a bit, but other than that, that is fantastic blog.
    A fantastic read. I will certainly be back.

    my website - Www.dailymotion.com

    AntwortenLöschen
  2. Hi there friends, how is the whole thing, and
    what you want to say concerning this paragraph, in my view its actually remarkable in support of me.


    Also visit my webpage: Psn Code Generator

    AntwortenLöschen
  3. It's a pity you don't have a donate button! I'd definitely donate to this superb blog! I suppose for now i'll
    settle for book-marking and adding your RSS feed to
    my Google account. I look forward to new updates and will share
    this site with my Facebook group. Chat soon!

    Also visit my blog post :: League Of Legends Hack

    AntwortenLöschen