Montag, 4. Juni 2012

Götter im Voodoo

Götter im Voodoo

Gros-bon-ange und Ti-bon-ange

Der Mensch besitzt im Vodoo 2 Engel die ihm folgen.
  1. Gros-bon-ange = den großen guten Engel, welcher die Verbindung zum Jenseits ist.
  2. Ti-bon-ange = den kleinen guten Engel, welcher als Schutzengel agiert und die universellen Energienempfängt.

Der Schöpfer Gott ist Bondien (guter Gott), er erschafft das Universum. Alle Wesen die der Schöpfung und der Neuschöpfung dienen nennt man Loas.


Götter im Voodoo glauben

Die zwei Dynastien im Vodoo

Es gibt zwei bedeutende Loas oder Geisterdynastien.

  1. Die Rada-Dynastie
  2. Die Petro-Dynastie
Weiter Dynastien sind die Kongo und die Jbo, wessen aber stetig an Kraft verlieren. Diese sind Abkömmlinge der alten dahomeischen Vodoos (Abkömmlinge des kreolischen und teils aus Kulturen der Karibik).

Poteau-Legba

Poteau-Legba ist der Hüter des Kanals. Der Kanals ist die Verbindung zwischen Leben und Tot.

Kanal Leben und Tod voodoo

Mawu-Lisa

Mawu-Lisa ist der doppelgeschlechtliche Ur-Gott.

Todesgeister

Todesgeister unter Gedes
Gede-nibo- ist der verschmähte Liebhaber von Ezilies
Madame Brigitte ist die weibliche Variation von Gedes und zusammen mit Baron-Poquant und Baron-Lacroix erzeugt sie kindliche Totengeister.
Die Namen der Kinder sind Ramascut-de-croix, der Kreuzsammler, General Fouille, der Gräber durchwühlt und Monsier Entreroute

Da sie das Wissen der Toten speichern sind es äußerst weise Wesen.

Damballah und Ayida

Der Schlangengott heißt Damballah und Ayida ist die Göttin des Regenbogens. Sie stellen die Gegensätze dar.

Damballah ist die Erdschlange, sie Manifestiert sich in den Wellenbewegungen des Wassers und in den unsichtbaren, jedoch fühlbaren Energieströmen der Erde. Er steht den Menschen väterlich bei, hat jedoch kein Verständnis für kleine Probleme.

Ayida

Ayida ist die Himmelsschlange, die immer gegenwärtig ist und sich als Regenbogen zeigt.

Zusammen bilden sie einen geschlossenen kosmischen Kreis. In der westlichen Mythologie heißen beide zusammen Ouroboros.

Beide gehören zur Dynastie der Rada Loa.

Simbi

Simbi ist der Wassergott und Schatten von Damballah. Er ist in beiden Dynastien beheimatet.

Als Simbi-Rada ist der der Schutzgott des Wassers und als
Simbi-Petro wird er als Patron für Magie angerufen. Er fördert sowohl Schutz- als auch Schadenzauber. Leben tut er in Teichen und Quellen, so wie es bei den abendländischen Wassergeistern ist.

Simbi ist wie Legba ein Mittlergott, d.h er gebietet über den kosmischen Tunnel zwischen Leben und Tot.

Agwe

Agwe ist der Patron der Schiffe und Gewässer, ähnlich Poseidon. Als Gott des Wassers und Herrscher der Meere, Seen und Flüsse ist sie jedoch unberechenbar. Seine Frau ist Ezilie. Diese Unterhält jedoch auch eine Affäre mit Ogu.

Ezilie

Ezilie ist die Göttin der Liebe, des weiblichen Eros. Ezilie-Ge-Rouge ist ihr finsteres Gegenstück.
Als Rada-Loas ist Ezilie eine Feenhafte Schönheit mit einer angenehmen Stimme, die viel lächelt.

Aber als Petro-Loas ist Ezilie-Ge-Rouge wild, bitter und erschreckend.

Legba

Legba ist der Hüter der Schlüssel zur jenseitigen Welt. Er ist der Verkünder der göttlichen Ratschlüsse. Er spricht die Loa und die menschliche Sprache. Als Sonnengott ist der der Spender des Leben. Er ist der Gott des männlichen Eros. Aber er ist auch wie Prometheus ein Dieb der göttlichen Geheimnisse.

Legba-Rada ist sanft und defensiv, aber seine finstere Seite Legba-Petro ist hart und bitter. Legba-Petro beschwört man in zwielichtige Angelegenheiten.

Met Larrefour

Met Larrefour öffnet dem Zauberer das Tor zu dienstbaren Dämonen. Er ist der Meister des Schweigens.

Das Tor zur übernatürlichen Welt hat zwei Pforten mit zwei Torhütern.

Der erste heißt Legba. Er ist der Regent über die Sonne, des Tages und des Lichtet und er schützt gegen Dämonen.

Der zweite heißt Met Carrefour. Er gebietet über Dämonen und Geister der Nacht, sowie den Schatten. Er ist Regent des Mondes.

Gede

Gede ist der allmächtige Totengott und gebietet über die Leichen in den Gräbern, die sich mit seinem Beistand Wiedererwecken lassen.

Ogu

Ogu ist der feurige Loa des Krieges. Als Gott des Feuers, des Krieges und der Schmiedekunst hat er ein zorniges und Energiegeladenes Temperament.

Azacco

Azacco ist der Loa des Ackerbaus. Er ist der Bruder es Totengott Gede.
magische glyphen Voodoo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen